HEader

Ausdruck und Verstehen der Lebenswelt wohnungsloser Menschen durch Kunst und Kultur  (2009 bis 2012)

Die Idee des Projekts "artGERECHT" bestand darin,

  • wohnungslose Menschen zu befähigen kreativ und künstlerisch tätig zu sein.
  • wohnungslose Menschen die Möglichkeit eröffnen, sich als gestaltende Menschen zu erfahren und etwas aus ihrer Lebenswelt mitzuteilen
  • wohnungslosen Menschen Platz und Stimme im öffentlichen Raum zu verschaffen
  • durch die universale Sprache der Kunst einen Beitrag leisten zur Begegnung und zum Verstehen unterschiedlicher Lebenswelten.

„Die Kraft des Schöpferischen kann nicht genannt werden. Sie bleibt letzten Endes geheimnisvoll. Wir sind selbst geladen von dieser Kraft bis in unsere feinsten Teile. Wir können ihr Wesen nicht aussprechen, aber wir können dem Quell entgegen gehen, so weit es eben geht.“ (Paul Klee)

Das Projekt "artGERECHT" wurde von Barbara Stehmann (Dipl. Pädagogin) geleitet.

­