HEader

Caritas in Unterfranken – Unter dem Motto „Mobilität - Auf Achse“ stehen vom 11. bis 24. Mai die Themenwochen auf der Landesgartenschau in Würzburg. Dabei geht es um das Unterwegssein in seiner vielfältigen Form.

So wundert es nicht, dass in diesen Themenwochen auch die Schmökerkiste des Fördervereins Wärmestube e. V. auf der LGS 2018 Station macht. Als mobiles Antiquariat ist der umgestaltete Bauwagen jedes Jahr in den Sommermonaten auf Würzburgs Straßen und Plätzen anzutreffen und ist im fünften Jahr seines Unterwegsseins zu einem beliebten Anlaufpunkt für Liebhaber von Secondhand-Büchern geworden.

Dass die Verantwortlichen im Förderverein Wärmestube bei ihren innovativen Projekten gerade den alten Bauwagen ins Zentrum ihrer Aktivitäten rücken, habe sehr viel mit den Menschen zu tun, für die sich der Verein engagiert, Bernhard Christof vom Vorstand. „Es sind Menschen mit Handicaps, mit physischen und psychischen Erkrankungen. Es sind Menschen, die nicht selten Opfer von Missbrauch wurden oder die aufgrund von Schicksalsschlägen ausgestiegen und wohnungslos geworden sind.“

Der alte Bauwagen steht sinnbildlich für die Lebensbrüche dieser Menschen und hat gerade deshalb bei ihnen große Akzeptanz gefunden: Als Ort ist er unkonventionell, aber doch ein Refugium. Er ist ein Haus mit einem Dach, aber auf Rädern. Der Bauwagen steht dafür, ein Dach über dem Kopf zu haben, aber doch mobil und beweglich zu sein. Unterwegs zu sein – wie es Wohnungslose und andere Gäste der Würzburger Wärmestube eben auch sind.

Die derzeitigen Themenwochen der Landesgartenschau unter dem Motto „Mobilität - Auf Achse“ passen gut zum Projekt Schmökerkiste des Fördervereins Wärmestube. Bis zum 27. Mai stellt sich der mobile Buchladen den Besuchern der LGS vor. Geöffnet ist er täglich von 10 bis 16 Uhr. Zu finden ist er bei den Kreativmärkten unweit des Eingangs „Wissensgärten“ in der Magdalena-Schoch-Straße.

­